Slingtrainer-Befestigung für Therapieräume, Praxen, Studios und zu Hause

SlingTrainer Befestigung 2018-02-07T12:20:32+00:00

Über ein Jahrzehnt haben wir für Privatleute, Physiotherapie, Fitness und Gesundheitseinrichtungen professionelle Lösungen zur Befestigung von Slingtrainern und Boxsäcken konzipiert.

Wenn Sie uns kontaktieren beraten wir Sie gerne auch persönlich.

  1. Deckenbefestigungen / Wandbefestigungen
  2. Schienen- und Schlittensysteme
  3. Slingtrainer Kurs in der Gruppe: Raumplanung
Deckenbefestigung und Schienensysteme für den SlingTrainer

1. Deckenbefestigungen / Wandbefestigungen

Bei Deckenbefestigungen von Sling Trainer, Boxsack oder anderen Trainingsgeräten gibt es hauptsächlich zu beachten.

  • die Befestigung selber, also Haken, Ösen, Abhängungen, Schienen, etc…
  • das Montagematerial, also Dübel, Betonanker für Holz, Ziegel Beton etc…
  • Hilfsmittel wie Verlängerungen, Karabiner, etc…
  • Speziallösungen wie Türanker, oder die BIROLI Stand-Sprossenwand für die Tür

In unserer Broschüre haben wir das wichtigste zusammengestellt.

Download Sling-Trainer-Information zur Befestigung
Sling Trainer Befestigung – Download Broschüre (PDF)

Grundlagen zur Deckenbefestigung

Deckenbeschaffenheit: Es muss geprüft werden welche Bauart vorlieg–Holz, Beton, Metall usw. ? Das Montagematerial muss unbedingt für die Deckenbeschaffenheit passend gewählt werden!

Deckenhöhe: Bis zu einer Deckenhöhe von ca. 2,90 m reicht ein Haken. Ein zusätzlicher Karabiner ermöglicht dabei einen schnellen Wechsel zwischen z.B. SlingTrainer und Boxsack.
Ab einer Deckenhöhe von ca. 3,00 m sind Verlängerungen notwendig. Hierfür eignen sich Bandschlingen – wie sie auch im Bergsport eingesetzt werden – durch ihre hohe Traglast und Flexibilität am besten.

Montagematerial

  • normale Dübel: diese allseits bekannten Dübel sind im Allgemeinen bei Betondecken nicht darauf ausgelegt die Last eines Boxsackes oder beim Schlingentraining zu tragen. Bei Holzdecken können sie ausreichend sein, aber eine genaue Prüfung von Decke und Traglast muss erfolgen.
  • Schwerlastdübel: spezielle Dübel aus Metall oder besonderen Materialien die durch Ihre Bauform für besonders hohe Traglast ausgelegt sind.
  • Ankerbolzen: sollten für Betondecken verwendet werden. Der SlingTrainer wird dabei mit einer Ringmutter befestigt, die auf das Gewinde aufgeschraubt wird

Wir empfehlen zur Befestigung einen Ankerbolzen, wenn es die Decke erlaubt. Diese werden beispielsweise auch dafür eingesetzt um Balkone an Häusern zu befestigen und sind für hohe Belastungen ausgelegt.

einfache Deckenaufhängungen

Schaukelhaken eignen sich für tragende Holzdecken- oder Balken. Jeder gut sortierte Baumarkt oder Fachhandel führt diese im Angebot.

Aufhängeplatten mit Ringöse können sowohl an Holz-, als auch an Betondecken befestigt werden. Wir empfehlen hier einen Rundanker, der auf 700KG Anhängelast geprüft ist, da so sichergestellt ist, dass bis zu 4-fache Belastungsspitzen, die durch Schaukeln oder apruptes Verlagern von Körpergewicht entstehen können, abgesichert sind.

Einzelplatzaufhängung

Als Einzelplatzaufhängung bezeichnet man individuell in Länge, Form und Breite konfigurierbare Deckenfefestigungen die eine Gundplatte mit Aufbau haben an dem sich dann eine feste Stahlschlaufe befindet in der die Trainingsgeräte eingehangen werden. Der Stahlarm wird mit Hilfe einer verschweißten Platte und vier Schrauben mit entsprechenden Dübeln an der Decke montiert.

Sonderfall Wandmontage Sling Trainer

Diese Einzelplatzabhängungen können so modifiziert werden, dass man sie neben der Decke auch an der Wand montieren kann. Entscheidend ist hier, dass die Wandbeschaffenheit stabil genug ist und der Wandabstand auf die Stabilität abgestimmt wird.

Einzelplatzaufhängung bei Abgehängten Decken

Über jeder abgehängten Decke befindet sich ein tragende Decke. An dieser lässt sich eine Aufhängemöglichkeit für z.B. den SlingTrainer montieren. Die Öse zur Befestigung ragt dabei nur durch ein kleines Loch innerhalb der sichtbaren Decke.

Einzel- oder Mehrplatzaufhängung von Wand zu Wand

Wenn die vorhandene Deckenkonstruktion eine Aufhängung nicht zulässt, ist die von Wand zu Wand laufende Aufhängung eine effektive Lösung.

weiter zu Seite 2: Schienen- und Schlittensysteme